Anbau Sportgurte (3-Punkt Gurte) Peugeot 106 - Serie 1

  • Nußkasten
  • einen flachen Schraubendreher
  • ein Bier
  • eine Zigarette
  • einmal schlanke Finger

Nun gut, die Anleitung ist von Gurt zu Gurt verschieden, deswegen sollte UNBEDINGT die original Einbauanleitung beachtet werden. Das gilt besonders für Auflagen wie Hülsen oder so etwas. Denn wer will schon mit dem Gesicht an der Scheibe kleben wenns mal wirklich schlimm kommen sollte...
Diese Anleitung hier gilt im Wesentlichen für die Sandler Gurte "Ralley" die sind fest ohne Gurtstraffer. Also das einfachste vom einfachen. Aber auch ganz gut. :-) Ich habe hier die original Gurte mit belassen, da bei mir auch mal mehr als 2 Mann im Auto sitzen... Außerdem muss ich so nicht zum TÜV. ;-)

Hier werden fix die Abdeckkappen für die Sechskantschrauben mit dem flachen Schraubendreher kurz heruntergehebelt. Dies geschieht an dem hinteren Gurtpunkt an der C-Säule und an der vorderen Befestigung der Gleitschiene des Fahrer/Beifahrergurtes an der Seite des jeweiligen Sitzes. Dann kann man schonmal getrost die hinteren Schrauben lösen.

Sobald die ab sind können diese Schlaufen UNTER dem original Gurt gelegt werden, danach einfach wieder fest anziehen. Laut Anleitung müssen Gurtschrauben mit min. 9 Umdrehungen (mehr sind noch besser) fest angezogen werden um als sicher eingestuft zu werden. Das ist bei allen Schrauben kein Problem, die sind lang genug...
Danach wird das gleiche bei der vorderen Schraube der Gleitschiene gemacht. Schraube ab - Gurtschlaufe UNTER der Schiene - Schraube fest ran.
   

Des ist jetzt etwas kniffelig, am besten die Schlaufe für den Sportgurt etwas Richung Sitz biegen, das macht sich ungemein besser. Beide Metallösen müssen in diesen Schlitz um wieder festgezogen werden zu können. Ich habe ca. ne halbe Stunde beim ersten gebraucht, da sich die Öffnung als etwas eng erweist, aber es geht denn doch schon... Wie immer UNTER dem Original Teil, fertig.