Abbau der Frontschürze - 106 Serie 1

  • 1 Nuss 10ner
  • 1 Nuss 13ner
  • nen flachen Schraubenzieher
  • nen Kreuzdreher
  • ne gute Rampe oder was zum Aufbocken
  • nen Helfer und was zum Trinken

So, als erstes werden die beiden Schrauben in der oberen Reihe der Schürze gelöst, die Pfeile zeigen wo (hier is die Schürze schon ab). Betet das die ganz linke Schraube bei euch nicht angeschraubt ist, bei mir war sie es glücklicherweise nicht denn da kommt keiner ran. Aber erstmal weiter... Rechte Schraube: Dazu muss man am besten den Scheinwerfer der Fahrerseite ausbauen, sonst is schlecht mit rankommen. die andere Schraube auf der Fahrerseite ist einfacher zu lösen. Danach muss der Wagen auf die Rampe, oder aber Aufbocken. Das ist mitunter sogar besser da die Räder so schön runterhängen.

Danach kümmert man sich am besten um die Schrauben unten, es sind 3 Stück. Nicht ganz abschrauben, denn die halten die Schürze ganz gut fest, hilft dann ungemein. Also nur lockermachen, so das die Schürze zum Schluss nach vorne weggezogen werden kann. Hier ist nur eine Schraube gezeigt, aber wenn ihr mal unterkuckt sieht man sie ja ganz leicht. Es sind 10ner Sechskant Schrauben....

So, nu wird die Radverkleidung der Beifahrerseite etwas gelockert um an die vielleicht komplizierteste Schraube in der französischen Geschichte zu kommen. Die Verkleidung ist mit Schwarzen Plastikclips festgemacht, entweder mit dem flachen Schraubenzieher raushebeln oder die Verkleidung ziehen damit sie mit rauskommten. Die beiden Pfeile zeigen wo sie ungefähr zu finden sind. Dann kann mann die Plastik etwas nach hinten Richtung Rad ziehen und man kommt gut hinter. Die andere Seite (Fahrer) Ist nicht ganz so wild, man kommt sehr gut von unten an die entsprechende Schraube ran, man kann aber trotzdem die Verkleidung abmachen wenn er nur aufgebockt ist.

Das ist nu die Schraube der Fahrerseit von unten mit Gegenlicht fotografiert. Hier is sie schon abgeschraubt, aber ich hab mal nen Pfeil fürs Loch gemacht damit ihr die finden tut... Übrigens 13ner Schraube Sechskant...

Das ist die Beifahrerseite. Die linke Schraube ist sehr schwer zu lösen, da man nicht so recht rankommt. Deswegen sollten die Räder voll eingeschlagen und die Plastikabdeckung gelöst sein. Dann kommt man recht gut hinter. Hier hab ich die SChürze ja nu schon ab. Die rechte Schraube war bei mir nicht angeschraubt, ich habe keine Ahnung wie man die losbekommt. Ich schätze mal da muss zuerst der Wischwasserbehälter rausmontiert werden da ansonste jeder Weg versperrt ist. Vielleicht auch über den Scheinwerfer.. wer weiss das schon.

 

Wenn dann die Schrauben alle ab sind, wird das komplette Teil nach vorne weggezogen, geht ganz einfach... Und schon sieht das Auto aus wien kleiner Jeep... Bild is ja schon da oben... Hier nochmal kurz die Beschreibung fürs Renngitter: Also, ich hab da von nem Kumpel die Gitter von nem Traktorenluftfilter bekommen. lässt sich gut zuschneiden, ist rostfrei und sehr biegsam. Das Zeug zurechtschnippeln mit ner Drahtschere, anpassen etwas hinbiegen und rankleben. Ich habe dort UHU Montagekleber benutzt, der hält bis heute bombenfest. Fensterkit soll auch gut gehen hab ich gehört... passt auf durch welches Loch eure Abschleppöse geht, ich hatte es erst genau falsch herum gemacht.. :-(

 

Tja, was die Lippe angeht... Jede ist anders, für die SEAT Ibiza Lippe die ich dran hab musst ich Löcher bohren und anpassen, einer kann es besser der andere nicht. Aber das sollte eigentlich kein Problem darstellen... Wenn ihr die Schürze nach euren Vorstellungen modifiziert hab kann die wieder rangeschraubt werden... Viel Spass bei der kompliziertesten Schraube Frankreichs sag ich blos... Hier die Gewinde der Beifahrerseite... das in der Mitte ist wie gesagt bei mir nicht benutzt.